Skip to main content

Keimsaat kaufen & Sprossen selber ziehen

Rote Bete Sprossen

Die Sprossen der roten Knolle sind unscheinbar und doch vollgepumpt mit Eisen, Antioxidanten und Vitaminen. Sie stärken Immunsystem, geben mehr Energie und sorgen für ein frisches Aussehen. Neben ihrem medizinischem Wert, eignen sich die Keimlinge durch ihre kräftig rote Farbe zur Dekoration und Beilage von mediterranen Gerichten. Hier erfährst du alles weitere zu den Inhaltsstoffen, Anwendungsmöglichkeiten und wie sich die Keimlinge professionell ziehen lassen.

 

Rote Beete Sprossen-Triticum aestivum Geschichte & Herkunft

Rote Beete Sprossen sind die Zöglinge des Fuchsschwanzgewächsees Rote Beete oder auch Rote Rübe genannt. Diese stammt von der Wildbete ab und kommt ursprünglich aus der antiken Zeit in Nordafrika. In dieser Zeit wurden lediglich die Blätter der Rübe zur Nahrung verwendet. Die Wurzeln hat man immer verworfen, weil sie damals hart und dünn waren. Nach dem 16. Jahrhundert hat man fleischigere Wurzeln gezüchtet, weshalb sich die Rote Beete langsam zur Nahrungspflanze entwickelte. Schließlich gelangte die Pflanze vom Mittelmeerraum nach Europa. Im 19. Jahrhundert wurde die Pflanze weiter veredelt und so entstand die gleichmäßig rote Farbe. Mittlerweile gilt sie in Deutschland als unverkennbare Winterpflanze und wird von April bis Juli geerntet.

Herkunft des Wortes Rote Beete
Die Bezeichnung Beete stammt vom Lateinischem Beta für Rübe ab. Die Ergänzung „Rote“ bezeichnet ihre charakteristische Farbe.

Rote Beete- Was macht deren Sprossen so besonders?

Rote Beete Sprossen sind besonders für ihren enormen gesundheitlichen Wert bekannt. Schon in der römischen Zeit empfahl Hippokrates seinen Leuten Rote Beete Sprossen zur Wundheilung zu benutzen. Mittlerweile hat man entdeckt, dass die Sprossen zu viel mehr in der Lage sind.
Die Keimlinge können

  • durch enthaltenen Betain die Stimmung aufhellen,
  • Leber und Gallenzellen schützen,da Betain ihre Funktionen stimuliert,
  • zur Prävention gegen Darmkrebs eingesetzt werden, weil die roten Farbstoffe antikancerogen und antioxidativ wirken
  • und für einen frischen Atem sorgen.

Wie man sehen kann sind die Anwendungsmöglichkeiten sehr vielfältig, weshalb die Powersprossen interessant für Jedermann sind.

Wie groß sind die Samen eigentlich?
Die Knöllchen der Rote Beete sind mit einem 3-5 mm Durchmesser schon groß.

Nährwerte – Rote Beete Sprossen

Die Sprossen der Rote Beete bestehen zu 86% aus Wasser und enthalten eine hohe Konzentration an Mineralien und Vitaminen. Dazu zählen unter anderem Vitamin A ,C, B und Folsäure, Magnesium, Kalzium, Eisen. Das enthaltene Glykosid Betanin ist für die rote Farbe verantwortlich. Zudem ist auch eine gewisse Menge an Oxalsäure vorhanden, welche bei Menschen mit Nierenproblemen zu Komplikationen führen könnte.

 

Nährwerttabelle (Inhaltstoffe pro 100 g) und Zusammensetzung

Kalorien 32 kcal
Fettgehalt 0,1 g
Kohlenhydrate

Ballaststoffe

6 g

2 g

Eiweiß 1 g
Mineralstoffe 1 g
Wasser 89 g

Grafik Nährwerte Rote Beete Sprossen

Weizensprossen – Vitamine und Mineralien pro 100 g

Mineralien und Vitamine Rote Beete Sprossen
Calcium 29 mg
Magnesium 19 mg
Phosphor 43 g
Kalium 157 mg
Eisen 0,9 mg
Vitamin E 90 µg
Vitamin A 11 µg
Vitamin C 6.244 µg

 

Betain

Betain ist ein sekundärer Pflanzenstoff und kommt hauptsächlich in Quinoa und Rote Beete bzw. -sprossen vor. Der Name Betain stammt vom Lateinischem Beta und steht für Beete, da diese 250 mg Betain pro 100 g enthalten. In den Keimlingen ist der Gehalt mit 280 mg noch höher. Die Haupteigenschaft dieses Stoffes ist es, dass schädliche Homocystein im Körper abzubauen[1]. Dies fördert die Gesundheit und mindert signifikant das Risiko an Demenz zu erkranken[2].

Darüber hinaus belegen mehrere Studien das die Einnahme von Betain mit einer Leistungssteigerung verbunden ist und im selben Moment den Muskelaufbau fördert[3]. Deshalb sind die Rote Beete Sprossen für Sportler besonders interessant[4].


Rote Beete Sprossen gegen Herz- und Blutgefäßerkrankungen

Der sekundäre Pflanzenstoff Betain ist mengenweise in Rote Bete Sprossen enthalten und zuständig für den Abbau des toxischen Proteins Homocystein. Eine hoher Homoysteingehalt im Körper kann zu Herz-Kreislaufschäden und Gefäßerkrankungen führen. Neben Betain gilt auch Folsäure als bewährte Präventivmaßnahme gegen einem Schlaganfall und Herzinfarkt. In den Sprossen ist mit 175 µg Folsäure je 100 g, die Hälfte des menschlichen Tagesbedarfs enthalten.

 

Rote Beete Sprossen gegen hohem Blutdruck

Die Sprossen der Rote Beete können zur natürlichen Regulierung des Bluthochdrucks eingesetzt werden, zeigte eine placebokontrollierte Studie vom Jahr 2008. Freiwillige nahmen zweimal am Tag die Keimlinge zu sich und senkten ihren Blutdruck signifikant. Das bemerkenswerte war, dass die Senkung 24 Stunden lang noch stabil blieb.

Eine weitere Untersuchung im April 2013 konnte dieses Ergebnis erneut bestätigen. Dabei nahm eine Gruppe von 15 Menschen mit hohem Blutdruck placebokontrolliert 400 g Rote Beete Sprossen an einem Tag. Die Studienleiterin Dr. Amrita Ahluwalia überprüfte nach einem Tag erneut den Blutdruck und konnte feststellen, dass dieser bei allen Freiwilligen reguliert wurde.

Grund hierfür war das enthaltene Nitrit, welches die Blutgefäße ausweitete und somit den Blutdruck sinken ließ. Nur einmalig 400 g Rote Bete Sprossen sind für diese Wirkung notwendig[5].

 

Wie viel Rote Bete Sprossen darf man am Tag essen?
Lediglich Menschen mit einer Neigung zu Nierensteinen dürfen wenig bis gar keine Rote Bete Sprossen am Tag essen. Grund hierfür ist die enthaltene Oxalsäure, welches Hauptbestandteil der meisten Nierensteine ist[6]. Für alle anderen Gruppen ist keine Einschränkung bekannt, wie viel man am Tag maximal essen darf.

Rote Bete Sprossen kaufen

Frische Rote Bete Sprossen bekommst du unter anderem im Reformhaus und in Bio-Lebensmitteläden. Die dort vorhandenen Produkte sind zu 100% aus biologischem Anbau und enthalten keine unnötigen Zusatzstoffe. Verkauft werden die Sprossen auch in Supermarktgeschäften wie Rewe und Edeka. Jedoch sind die Produkte nicht immer Bio-Qualität.

Weiterhin ist es unbedingt notwendig, die Rote Bete Sprossen so frisch wie möglich zu kaufen. So bleiben die meisten Nährstoffe, darunter auch das empfindliche Betain, erhalten und man kann das volle Gesundheitspotenzial der Rote Bete Sprossen ausschöpfen. Die beste Lösung ist aber, die Sprossen eigenständig zu ziehen. Der Kosten- und Zeitaufwand ist weitaus geringer, als die Sprossen handelsfertig zu kaufen. Um die Sprossen zu ziehen benötigt man natürlich das Rote Bete Saatgut. Wo man das kaufen kann, erfährst du im Folgenden.

Rote Bete Samen – Saatgut kaufen

Wir empfehlen generell Rote Bete Samen nur vom Bio Produzenten zu kaufen. Dadurch kann man sich sicher sein dass die Samen unberstrahlt sind und nicht chemisch behandelt wurden. Kaufen kann man solche Produkte im ortsnahen Reformhaus und Biomarkt. Meistens ist die Produktauswahl nicht besonders groß und man kann sich lediglich zwischen ein bis zwei Sorten entscheiden. Deshalb wäre es sinnvoller Online-Shops zum Kauf vorzuziehen. Beispielsweise gibt es auf Amazon eine weitaus größere Produktvielfalt als in lokalen Märkten, siehe hier*.


Rote Bete Sprossen selber ziehen – Anleitung

Um von den zahlreichen Vitalstoffen profitieren zu können, sollte man die Sprossen bei sich Zuhause ziehen. Dabei sollte darauf geachtet werden, Biosaat oder spezielle Keimsamen zu verwenden. Andere verkaufte Samen können durch etwaige Düngemittel Schadstoffe enthalten. 1 EL an Rote Beete Samen ergeben bis zu 7 EL an Sprossen. Da die Samen keinen Schutzfilm bilden und somit nicht schleimen, eignen sich zum Keimen sämtliche Keimwerkzeuge wie Keimglas, Sprossenturm oder die Keimschale.

 

Rote Bete Sprossen im Keimglas ziehen

Eine Keimglas  besteht aus einem Glasbehälter und einem durchlöcherten Deckel aus Kunststoff. Diese Methode ist unserer Meinung nach sehr unkompliziert und auch preisgünstig. Die Reinigung erfolgt ebenfalls einfach, dank der spülmaschinenfesten Konstruktion.

Pro
  • Kaum Platzverbrauch
  • Unkomplizierte Handhabung
  • Einfache Reinigung
Kontra
  • Ist nicht stoßfest

 

Rote Bete Sprossen im Sprossenturm ziehen

Rote Bete Sprossen lassen sich auch unkompliziert im Keimgerät bzw. Sprossenturm  ziehen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass man durch die vielen Ebenen mehrere Sprossensätze gleichzeitig ziehen kann. Diese Lösung ist ebenfalls preisgünstig und bedarf keiner aufwendigen Reinigung.

Pro
  • Schnelle Reinigung
  • Hoher Ertrag durch mehrere Ebenen
  • Preiswert
Kontra
  • Wasser kleckert oft

 

Anleitung

  1. Für 12 Stunden die Samen in kaltem Wasser einweichen.
  2. Anschließend Wasser abgießen und die Samen Keimglas oder Sprossenturm verteilen. Das Gefäß in einer Umgebung mit einer Temperatur von 17-20°C stellen.
  3. Einmal morgens und abends die Samen gut durchspülen.
  4. Nach dem 7. Tag sind die erntereif und können unbedenklich roh gegessen werden.
  5. Das Microgreen kann erst ab dem 12. Tag geerntet werden.

 


Wie lange brauchen Rote Bete Sprossen um zu keimen?

Rote Bete Sprossen brauchen bei optimaler Temperatur genau 7 Tage um zu keimen. Das Microgreen bzw. Grünkraut hingegen ist erst ab dem 12. Tag erntereif. Vielen fällt es schwer bei der Ernte, die Keimlinge von den Samen zu lösen. Ein Tipp wäre im Wasserbad, die Sprossen einmal in Wasser gründlich durchzurütteln.

Anschließend kann man die Kraftquellen roh verzehren oder in Kräutertopfen einsetzen, um dem Gericht würzige Akzente zu verleihen. Die Sprossen sind bis zu 10 Tage im Kühlschrank haltbar.

Hier die besten Rote Bete Sprossen Samen kaufen

 


Weizensprossen Rezeptideen

Vegetarisches Rote Bete Sprossen-Carpaccio

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 vorgekochte Rote Bete
  • 50 g Rote Bete Sprossen
  • 1 Apfel
  • 1/2 El Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Pininenkerne
  • 25 g Parmesan
  • Etwas Pfeffer und Salz
  1. Rote Bete putzen, schälen und in Scheiben zerteilen. Den Apfel ebenfalls in Scheiben schneiden.
  2. Apfel und Rote Bete Scheiben auf einen Teller abwechselnd zu einem Carpaccio dekorieren.
  3. Pfeffer, Salz, Zitronensaft und Öl zu einem Dressing mischen und auf Carpaccio gießen.
  4. Parmesan auf das Carpaccio schälen und die Pinienkerne anbräunen und drauf streuen.
  5. Sofort servieren.

Rote Bete Sprossen- Salat

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 EL Rote Bete Sprossen
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Minigurke und 2 Gewürzgurken
  • 3 EL Balsamessig
  • 100 g Käse
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • Etwas Pfeffer und Salz
  1. Radieschen gründlich waschen und in Scheiben zerteilen. Salat ebenfalls waschen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Zwiebel und Gurke schälen und zu Scheiben zerteilen.
  3. Die Rote Bete Sprossen im Sieb spülen und trockentupfen.
  4. Gewürzgurken und Käse fein würfeln.
  5. Olivenöl, Pfeffer, Salz, Gemüsebrühe und Essig zu einem Dressing in einer Salatschüssel schlagen.
  6. Alle Zutaten vermischen und dann 10 min ziehen lassen. Anschließen mit Pfeffer und Salz abschmecken und servieren.

 

Wie schmecken Rote Bete Sprossen eigentlich?
Rote Bete Sprossen haben im Gegensatz zu anderen Sprossenarten einen relativ unspektakulären Geschmack. Sie schmecken leicht würzig und werden gerne in Salaten beigemischt.

Studien und weiterführende Literatur

[1] McRae, M. P., “Betaine supplementation decreases plasma homocysteine in healthy adult participants: a meta-analysis”, J Chiropr Med. 2013 Mar;12(1) S. 20 – 25

[2] Chai, G. S., et al., “Betaine attenuates Alzheimer-like pathological changes and memory deficits induced by homocysteine”, J Neurochem. 2013 Feb;124(3), S. 388 – 96.

[3] Cholewa, J. M., et al., “Effects of betaine on body composition, performance, and homocysteine thiolactone”, Journal of the International Society of Sports Nutrition 2013, 10:39.

Senesi, Pamela, et al., “Betaine supplement enhances skeletal muscle differentiation in murine myoblasts via IGF-1 signaling activation”, Journal of Translational Medicine, 2013, Vol. 11:174.

Apicella, J. M., et al., “Betaine supplementation enhances anabolic endocrine and Akt signaling in response to acute bouts of exercise”, Eur. J. Appl. Physiol., 2013 vol. 113(3) pp. 793 – 802.

[4] Professors Andrew Jones et al., University of Exeter England, Dietary nitrate supplementation reduces the O2 cost of low-intensity exercise and enhances tolerance to high-intensity exercise in humans

[5] Amrita Ahluwalia et al, Enhanced Vasodilator Activity of Nitrite in Hypertension Critical Role for Erythrocytic Xanthine Oxidoreductase and Translational Potential, Hypertension, Januar 2013

[6] https://www.ugb.de/exklusiv/ernaehrung-therapie/nierensteine/?nierensteine-ernaehrungstherapie