Skip to main content

Keimsaat kaufen & Sprossen selber ziehen

Sprossen selber ziehen – Wie, was, wo!

Sprossen selber ziehen macht nicht nur Spaß, sondern hat auch viele ernährungsphysiologische Vorteile. Hauptsächlich sind sie zum Roh Verzehr geeignet damit alle Vitalstoffe erhalten bleiben.

Das Superfood Sprossen enthält eine bis zu 43-fache Menge an Nährstoffen und kann körpereigene Enzyme aktivieren und so die Bioverfügbarkeit der Nahrung signifikant erhöhen. D.h. die Nahrung wird vom Körper besser aufgenommen und die Energie steht uns schneller zur Verfügung.

Du willst jetzt auch von diesen Mikronährstoffen profitieren, dann bist du hier genau richtig, um alles zu lernen, wie man Sprossen jeglicher Art anbauen und selbst züchten kann. OK, jetzt kommen wir aber zur Frage: Wie geht das eigentlich wenn man sich selber Keimsprossen ziehen möchte?

Sprossen selber ziehen

Sprossen selber ziehen im Glas

 


Germinator Keimglas, klein
  • Umweltfreundliches Glas mit einem speziell entwickelten siebartigem Deckel, damit die keimenden Samen abzuspülen.
  • Der Deckel besteht aus starrem Kunststoff und ist nach unten abgewinkelt.
  • Einfach zu bedienen und ideal für Anfänger.

Sprossen selber ziehen – was man beachten sollte!

Sprossen können das ganze Jahr über problemlos und einfach zuhause gezogen werden. Dazu bedarf es nicht mehr als Wasser, Keimsaat und ein Keimgefäß. Es gibt mehrere Anbaumethoden, um die Keimlinge erfolgreich zu ziehen. Für nicht-schleimende Saaten, z.B. bei Erbsensprossen, eignet sich am besten Keimgerät oder Keimglas. Für Schleimsaaten, wie bei Rucolasprossen, sollte man zu einem Kressesieb greifen oder man kombiniert Vliespapier und Keimgerät. Linsensprossen sind für den Winter auch eine tolle Variante. Wenn du lieber Linsen kochst, dann schaue hier vorbei.

Info:
Während der Keimung werden Enzyme aktiviert und der Stoffwechsel der Keimsaat stimuliert. Die Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe entwickeln sich in kurzer Zeit.

Neben diesen Gefäßen existieren noch Keimautomaten auf dem Markt, die Wasser- und Luftversorgung vollautomatisiert regeln. Solche Werkzeuge eignen sich besonders für Personen, die wenig Zeit haben und doch von den ganzen Vitalstoffen profitieren möchten.

Bei allen Keimwerkzeugen sollte man achten, dass die Behälteröffnungen nicht zu groß für die Keimsaaten sind. Bei den kleinen Alfalfasamen kann es recht schnell passieren, dass dadurch der Wasserabfluss verstopft wird und Schimmel entsteht.

Senfsaat Keimlinge

Senfsaat Keimlinge

Was sind Sprossen und Keimlinge?
Genau genommen sind Keimlinge und Sprossen in der Wissenschaft zwei verschiedene Begriffe. Als Sprossen wird der oberirdische Pflanzenteil bezeichnet, während der Begriff „Keimling“ die Jungpflanze beschreibt. Jedoch werden die beiden Begriffe umgangssprachlich synonym verwendet und meinen Pflanzen, welche sich in einem Entwicklungsstadium zwischen dem Sämling und der ausgewachsenen Jungpflanze befinden.

Überblick zur Einweichzeit, Erntezeit und Samentyp

Egal für welches Keimwerkzeug man sich entscheidet, die Schritte sind meistens dieselben. Man weicht die Samen ein, sorgt für eine ausreichende Licht- und Luftversorgung und wässert die Samen täglich 2-3 mal. Wann die Sprossen geerntet werden können, hängt von der jeweiligen Art ab, weshalb die folgende Tabelle Aufschluss über die Keimzeiten gibt. Außerdem kann man der Tabelle entnehmen, wie lange die Samen eingeweicht werden müssen und ob die jeweiligen Sorten Dunkel- oder Lichtkeimer sind. D.h. ob die Keimsaaten an einem dunklen oder eher hellen Ort gekeimt werden sollten.

Sprossensorte Einweichzeit Erntezeit Samentyp Schleimsaat?
Alfafasprossen 6-8 Std 7. Tag Lichtkeimer Nein
Brokkolisprossen 6-8 Std 4. Tag Dunkelkeimer Nein
Erbsensprossen 12 Std 2. Tag Dunkelkeimer Nein
Linsensprossen 12 Std 3. Tag Dunkelkeimer Nein
Mungobohnensprossen 8 Std 2. Tag Dunkelkeimer Nein
Radieschensprossen 12 Std 3. Tag Dunkelkeimer Nein
Rote Beete Sprossen 12 Std 7. Tag Lichtkeimer Nein
Rotkleesprossen 6 Std 3. Tag Lichtkeimer Nein
Rucolasprossen 0-15 min 4. Tag Dunkelkeimer Ja
Weizensprossen 7 Std 6. Tag Dunkelkeimer Nein
Kressesprossen 0 Std 7. Tag Lichtkeimer Ja

Tipps und Regeln bei der Sprossenzucht

Sprossen, die nicht angemessen gezogen wurden, sind entweder vertrocknet oder es hat sich Schimmel gebildet. Um dies zu vermeiden, solltest du die nachfolgenden Regeln beachten, sodass einer erfolgreichen Sprossenzucht nichts mehr im Wege steht:

  • Die Größe der Behälteröffnungen sollte nie größer als die Keimsaat sein. Sonst wird der Wasserabfluss verstopft und die Sprossen trocknen aus.
  • Eine ausrechende Wasserversorgung sicherstellen: Die Keimlinge sollten täglich 2-3x bewässert werden.
  • Das Keimgefäß sollte in einer normalen Raumtemperatur liegen. Die Temperatur darf nie heißer als 22 °C oder kälter als 18 °C sein.
  • Die einzelnen Samen dürfen nicht zu eng beieinander liegen, sonst wird eine ausreichende Luftzufuhr gefährdet.

Warum sind Sprossen so gesund?
Sprossen haben unter allen Lebensmitteln, die höchste Dichte an Vitalstoffen je Kalorie. Dazu gehören unter anderem Antioxidanten, Spurenelemente, Vitamine und essentielle Aminosäuren. Das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit werden durch diese Stoffe positiv gefördert, weshalb Sprossen in einer ausgewogenen und gesunden Ernährung wie bei Salaten und Müsli nicht fehlen dürfen. Beispielsweise enthalten Brokkolisprossen sechsmal so viel vom krebshemmenden Stoff Sulforaphan, als die ausgewachsene Pflanze. Ein weiteres Beispiel sind Mungobohnensprossen, welche sehr viel Vitamin E beinhalten und den Cholesterinspiegel deutlich regulieren können.

???? Tipp: Du kannst Sprossen auch in einen Smoothie geben oder einen grünen Saft damit aufwerten.

Weitere interessante Links:

Entdecke auch Themen der Sprossenanzucht auf Google.de